Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

Hallo meine lieben Retter, Nachdem ich mein neues Zuhause genau unter die Lupe genommen habe - ihr kennt den Spruch: drum prüfe wer sich ewig bindet.. - bin ich zur Überzeugung gekommen, dass ich auf ewig hier verweilen möchte.

Das Essen ist vorzüglich, die Angestellten engagiert und das Domizil sauber und perfekt. Auch wenn das Frauchen manchmal zu viel hinter mir her putzt und meine Verachtung gegenüber diesem Staubsauger und dem Wischer einfach ignoriert (sie putzt mir nach jedem Gassigang die Füße ab -.-) toleriere ich es mit meiner altbekannten Würde. Irgendwie find ich es dann ja doch schön.

Womit ich das Frauchen total überrascht habe (eins der vielen Dinge) ist meine Liebe zu Kindern. Fremde Erwachsene, vor allem Männern, stehe ich mit Skepsis gegenüber. Sehe ich allerdings Kinder, kann ich nicht an mich halten und muss immer ins volle Geschehen. Ich hätte zwar die Möglichkeit mich zurück zuziehen, aber ich lasse mir den Spaß nicht entgehen!

Das Unterhaltungsprogramm ist im allgemeinen sehr abwechslungsreich. Auf lange Spaziergänge habe ich zwar keine Lust, dafür gehen wir eben öfters raus. Nur Veränderung mag ich nicht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Autofahrt weiß ich diese nun zu schätzen. Wenn wir da nicht immer zu fremden Orten fahren würden! Ich mag das nicht. Getreu dem Motto: Never change a Running System. Aber das Frauchen meint, das ist wichtig um gelassener zu werden. Sie will mit mir in eine Hundeschule! Pffft Frechheit! Ich lass mir doch von Fremden nix sagen! Also geb ich ihr Erfolgserlebnisse. Immer wenn sie sagt: so, jetzt gehen wir zum Hundetrainer, dann mach ich halt doch das was sie von mir verlangt. Ich quittiere es zwar häufig mit meinem missmutigen Blick, aber wenn es ihr so wichtig ist, will ich mal nicht so sein.

Ansonsten erfreue ich alle mit meinen Hunde untypischen Geräuschen und meiner ruhigen Art. Das Kind nennt mich: ein grunzendes Löwenschwein. Könnt ihr euch das vorstellen???? Aber im selben Atemzug sagt er, dass er total in mich verliebt ist. Somit will ich auch hier Nachsicht walten lassen.

Wie ihr seht geht es mir sehr gut und ich bleibe bis zu meinem Lebensende. Vielen Dank, dass ihr eine tolle Hundedame in ein so schönes Zuhause vermittelt habt! Ich wünsche euch nur das Beste und kümmert euch um die anderen Hunde weiterhin so toll, wie ihr das bei mir gemacht habt! Würdevolle Grüße Eure Wuschel (jetzt Sissi)

402 Aufrufe
« Bella (ehemals White Queeny) und Mona (ehemals Queen) » Zurück zur Übersicht « Olli - nun "Omeli" »