Rasse: Schnauzer-Mix    Geburtsdatum: ca. 09/2018

Geschlecht: weiblich, kastriert   Vom/seit: 20.2.20

Aktuelles vom 2.7.20: Heute konnte ich mit einem schlabbrigen Hundebussi an die Computertante erreichen, dass sie mich auf der Hunde-Seite mal nach oben schubst. Vielleicht werde ich dann so von meiner neuen Familie gesehen? Auf jeden Fall bitte FAMILIE, weil Kinder sind für mich einfach das allergrößte!!! Ich spiele gerne mit ihnen und finde es einfach herrlich, wenn ich gestreichelt und beachtet werde. 

Es ist absolut unbegreiflich, warum ich seit so vielen Monaten hier hinter Gittern sitze, wo doch mein Platz bei IHNEN ist.... Bitte rufen Sie an und machen einen Termin für ein gegenseitiges Kennenlernen aus. Tel. 0941/85271

Bild Bild Bild

Servus Leute, ich bin die "Iwa". Ich kam zwar ursprünglich aus dem Ausland, habe mich aber schon prima hier in Bayern eingelebt. 

Ich mag das einheimische Essen, die oberpfälzer Gerüche der Wiesen und Felder und dass die Rehe hier so lustig hüpfen, macht mir besonders Spaß. Letzteres wird aber angeblich nicht so gerne gesehen, weswegen ich in Waldnähe eher an der Leine bleiben muss. 

Obwohl ich mit meinen 55cm Schulterhöhe eine recht stattliche Dame bin, wünsche ich mir soo gerne eine Familie mit Kindern. Ich liebe diese kleinen Teile einfach und bin gerne in deren Nähe. Dafür sollte ich besser von Katzen oder Kleintieren weg bleiben. Weil die ähnlich spannend hüpfen, wie die Rehe ;-)

Besucht ihr mich bald?

 

963 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Jack-Russel-Terrier-Mix    Geburtsdatum: ca. 2007

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 2.7.20

Bild Bild Bild Bild

Altersruhesitz für Opi gesucht. Dieser herzensgute, liebe Kerl hat es ein klitzekleines bisschen mehr als andere verdient, dass er mit Zuwendung überschüttet wird. 

Sein Leben war bisher nicht gerade bilderbuchmäßig. Er wurde von seinen Artgenossen, mit denen er auf viel zu kleinem Raum leben musste, immer runtergemacht. Menschliche Aufmerksamkeit bekam er nicht bzw. viel zu wenig. Trotzdem nimmt er diese Vergangenheit nicht krumm und ist froh über jeden schönen Augenblick. Er geht gerne spazieren und kuschelt sich danach an seine Bezugsperson. Mit anderen Hunden versteht er sich gut, aufgrund seiner Erfahrungen sollten diese aber bitte freundlich zu ihm sein!

 

Opi musste leider auch operiert werden, da er an einem Hodentumor litt. Wir drücken alle Daumen und Pfoten, dass dieser Tumor nicht gestreut hat. Garantieren können wir es aber nicht. 

Wo darf Opi trotz dieser schlechten Voraussetzungen glücklich werden? Das wäre wirklich wundervoll.... Wir freuen uns über Termine zum kennenlernen unter Tel. 0941/85271

 

 

14 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador-Mix    Geburtsdatum: 16.12.2019

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 29.6.20

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 2.7.20: Ich habe ein Zuhause gefunden

Ja, das "Sitz" klappt schon prima. Besonders, wenn es dafür ein Leckerchen gibt. Und dank der Labrador-Plansch-Gene wusste ich auch sofort, was ich mit dem Hundepool machen soll. 

Das restliche Hunde-ABC würde ich allerdings viel lieber bei Ihnen und Ihrer Familie lernen, als hier im Tierheim. Ich bin mit meinen gerade mal 6 Monaten ein ungestümer aber herzensguter Junghund. Ich stecke voller Power, Blödsinn und Liebe. 

Wo darf ich mit diesem Paket an guten Eigenschaften einziehen?

77 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: a. Ende 2014

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 26.5.19

 Aktuelles vom 30.6.20: Hier noch ein paar Zeilen und Bilder meiner Pflegeeltern:

Bild Bild Bild Bild Bild

Hallo – oder Wau Wau alle miteinander!

Mein Name ist Hunter, obwohl ich diesem Namen keine große Ehre mache – nur wenn ich eine super interessante Spur in der Nase habe, von dieser Spur lasse ich mich aber auch gerne ablenken und gehe dann wieder ganz brav weiter.

Mit meinen 6 Jahren denken bestimmt viele Leute, dass ich schon ein alter Opa bin, aber das ist nicht so – ich liebe Spaziergänge und bin gerne mit meinen Menschen draußen in der Natur. Im Wald und in ungewohnten Gegenden bin ich zunächst etwas unsicher, aber mit etwas Geduld bin ich dann auch ganz artig….man muss mir schon ein bisschen Eingewöhnungszeit geben.

Meine Pflege-Menschen, bei denen ich die letzte Zeit netterweise auf Pflegestelle bleiben durfte, sagen, dass das der Schlüssel zum Erfolg bei mir ist: Geduld, Liebe und Futter – dafür würde ich alles tun. Im Haus bin ich ein echter Schatz. Ich muss nicht entertaint werden (habe natürlich aber auch nichts dagegen), sondern ich kann mich auch gerne in mein Hundekörbchen legen und dort bleiben. In der 66m² Wohnung hat das auch super funktioniert. Auch sonst bin ich im Haus sehr respektvoll und höre auf jedes Kommando. Ein Garten wäre schön, aber muss auch nicht sein, wenn mein Mensch mit mir 2-3 Mal spazieren gehen möchte – ich bin da sehr kompromissbereit. Das alleine bleiben mag ich nicht sooooo gerne, lerne ich aber derzeit auch artig bei meinen Pflege-Menschen (wie gesagt…ich bin lernfähig, wenn man mit mir lernt und mir etwas Geduld gibt).

Ich habe gehört, dass viele Menschen eher einen Welpen haben wollen….wieso eigentlich? Ich bin schon super stubenrein, kann alle Grundkommandos und kann auch in einer vertrauten Umgebung angebermäßig bei Fuß gehen. Leider muss ich noch einen Maulkorb (so nennen es die Menschen) tragen, weil ich wahrscheinlich in meinem früheren Leben nie gelernt habe, dass andere Hunde mir nichts tun und ich mich entspannen kann, wenn ein Hund auf mich zukommt (meine Pflegeeltern sagen aber, dass das mit Übung und einem guten Hundetrainer abtrainierbar ist).

Ich verlange nicht viel, einfach nur ein freundliches Zuhause, in dem ich ankommen darf, wo man mir Sicherheit gibt und ein glückliches Hundeleben, denn das habe ich wirklich verdient.



Bild
 Bild Bild

Aktuelles vom 29.6.20: Buhuuu….heute mussten mich meine Pflegeeltern wieder zurück ins Tierheim bringen, da die Corona-bedingte Kurzarbeit beendet ist und sie wieder Vollzeit arbeiten gehen.
Damit bin ich der Illusion geraubt, ein Zuhause gehabt zu haben. Woran meine Pechsträhne liegt, es bisher nicht zu einem endgültigen Platz geschafft zu haben, versteht im Tierheim keiner. Ich bin ein wirklich lieber, anschmiegsamer und auch noch gut-aussehender Typ. Dass ich nicht mit anderen Hunden kann und in Wald- und Wiesen wegen Jagdtrieb an die Leine sollte (auch das sollte während der meisten Zeiten auch für alle meine anderen Artgenossen gelten), kann doch kein sooo großes Hindernis sein? 

Also bitte bitte bitte - ich muss meine Menschen finden - hab´ doch soviel Liebe zu vergeben....

 

3616 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Jack-Russel-Terrier-Mix    Geburtsdatum: ca. 2014

Geschlecht: männlich, bald kastriert   Vom/seit: 20.6.20

Bild Bild Bild Bild
Huhu - auch ich bin ein Mitglied der Jack-Russel-Crew und habe den Namen "Blue" bekommen. Dabei bin ich doch weiß/braun/schwarz?? Egal - wichtiger als mein Vorname wäre mir eh mein zukünftiger Familienname bzw. dass ich überhaupt einen bekomme! Denn ich suche eine Familie, bei der ich endlich die schönen Seiten des Hundelebens Kennenlernen darf. 

Ich muss allerdings zugeben, dass ich gegenüber fremden Personen anfangs eher skeptisch reagiere. Erst wen ich Jemanden in mein kleines Herz geschlossen habe, darf der mich knuddeln und streicheln. Daher wäre ein Platz mit Kindern nur geeignet, wenn diese schon größer sind, um auf mich Rücksicht nehmen zu können. 

Der Rest von mir ist schnell erzählt: aktiv, sportlich und selbstbewusst wie die allermeisten Terrier. Bisher wenig von einem geregelten Alltag mitbekommen, weswegen ich schon noch einiges lernen muss. Andere Hunde müssen nicht sein, kommt auf die Sympathie an. 

Wollen wir unter Tel. 0941/85271 einen Termin zum Kennenlernen ausmachen?

 

103 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Jack-Russel-Terrier-Mix    Geburtsdatum: ca. 2017

Geschlecht: männlich (bald kastriert)   Vom/seit: 18.6.20

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 1.7.20: ich habe ein Zuhause gefunden

Klein, schnell, TUUUURBOO!!! Servus zusammen, wer hat Lust mit mir Gas zu geben? 

Ich komme aus einem Zuhause mit vielen anderen Hunden, was aber nicht heißt, dass ihr Menschen mir nicht genügt. Hundenähe hatte und habe ich ausreichend. Andererseits wäre eine nette Hundedame vielleicht doch ganz nett? Egal - wichtiger wäre erstmal der oder die Mensch/en. Streichelwillig, spazierausdauernd und lieb. Ach ja, Geduld wäre auch prima, weil ich schon noch das kleine Hunde-ABC lernen muss. 

Darf ich mich über einen Besuch freuen? Terminvereinbarung gerne unter Tel. 0941/85271

157 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Jack-Russel-Terrier (evtl. Mix)    Geburtsdatum: ca. 2016

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 18.6.20

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 1.7.20: ich habe ein Zuhause gefunden

Aktuelles vom 26.6.20: ich habe einen Pflegeplatz gefunden!!

Dass ich zuerst auf einer Bank fotografiert wurde, sollte wahrscheinlich meine nicht ganz so ausgeprägte Körperhöhe kaschieren. Pff - als ob ich ein Problem damit hätte. Hallo?? Ich bin ein Terrier, wir leiden äußerst selten an Minderwertigkeitskomplexen!

Ich bekam hier im Tierheim den Namen "Tino". Meine vorherigen Besitzer hatten soooo viele Hunde, da wären Namen für jeden bestimmt schwer zu merken gewesen. Aber jetzt habe ich ja einen Namen und suche, um komplett zu sein, auch noch ein Zuhause. Wegen sich noch hinziehendem Papierkram mit den Behörden zwar erstmal ein Pflege-Zuhause, aber mit großer Wahrscheinlichkeit mit anschließendem Für-immer-Bleiberecht.

Dort sollte man allerdings die ersten Wochen und Monate etwas Geduld mit mir haben, da ich noch nicht so viel von der Welt und deren Regeln kennengelernt habe. Aber ich bin ein smartes Kerlchen und lerne schnell. Das brav an der Leine hopsen klappt schon super.  Freundlich bin ich zu Euch Menschen, bei Kindern müsste man das bitte beim gemeinsamen Gassi-Gehen ausprobieren. Hab´ aber gehört, dass mit Kindern mehr los ist und das käme mir prinzipiell schon entgegen :-)

Wollen wir uns nicht einfach mal kennenlernen? Unter Tel. 0941/85271 macht man gerne einen Termin mit Euch aus. Bis bald, ja?

 

 

108 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador-Mix (?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 14.3.19

Bild Bild Bild Bild 

Aktuelles vom 7.6.20: So jetzt sind wieder ein paar Monate vergangen und so schön langsam kann ich den Tierheimleuten verständlich machen, was ich will und brauche.

Wer meine Geschichte (und die meiner Leidensgenossen) seit 2018 verfolgt hat weiß, dass die Entwicklung seit damals phänomenal ist! Dank unzähliger investierter Stunden der Tierpfleger und ehrenamtlichen Gassigehern habe ich Panik und Angst größtenteils hinter mir gelassen. Allerdings habe ich auch keine Metamorphose zum Kuschelhund vollzogen und das wird wohl auch nie geschehen. Ich bin und bleibe ein Hund mit "Spezialeffekten". Ich akzeptiere Euch Menschen als Futterspender und Ermöglicher von Spaziergängen. Ganz hart formuliert, brauche ich Euch sonst aber nicht - sorry. Wenn ihr mir zu aufdringlich werdet, kann ich schon auch mal meine Zähne einsetzen. Weswegen ich auch an das Tragen des Maulkorbs gewöhnt wurde - quasi "Safety first".

Ich lebe gerne mit einem anderen Hund zusammen, vorausgesetzt dieser ist weiblich und kann mit meiner oft rüden Art umgehen. Das reicht mir an Sozialkontakten völlig aus. Die meiste Zeit des Tages mache ich den Anschein, als liege ich nur rum - in Wirklichkeit kontrolliere ich aber meine Umgebung und sorge für Ordnung. Sich auf mich selbst zu verlassen, hat sich trotz der guten Erfahrungen der letzten Monate für mich doch als die beste Variante erwiesen.

Fragt sich jetzt nur, welche Zukunft so Jemand wie ich hat?? Bis an mein Lebensende im Tierheim bleiben? NEIN - das kann es nicht gewesen sein. Besondere Hunde wie ich brauchen einfach eine besondere Lösung. Ein großer Garten, vielleicht sogar ein Hof zum bewachen? Dazu ein Tierfreund, der genug "Hund" kann, um mich mein Ding machen zu lassen. Zu viel verlangt? Nur ein Wunschtraum? Vielleicht - aber wie mir die Leute vom Tierheim erzählt haben, wurden in den letzten Jahren viele Träume wahr. Auch scheinbar unmögliche. Daher gebe auch ich die Hoffnung nicht auf...     

--------------------------------------------

Aktuelles vom 3.2.20: Tja Freunde - wenn man(n) Selbstvertrauen gewinnt, macht das den Umgang mit anderen nicht immer leichter. Ich habe in letzter Zeit jedenfalls gelernt zu sagen, was mir nicht gefällt! Ich weiche nicht mehr ängstlich zurück, sondern zeige klar, wo der Labi die Locken hat...

Da ich das nicht nur gegenüber Euch Menschen zeige, sondern auch im Sozialverhalten mit anderen Hunden, wäre wohl ein Einzelplatz bestimmt geeigneter für mich. Aber noch wichtiger als ein Solo-Zuhause ist Jemand, der mit Erfahrung, Sachkenntnis, Liebe und Geduld mit mir umgehen kann. Gibt es da draußen so einen Jemand für mich?

----------------------------------------------

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Hank kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Hank ist leider nach wie vor sehr misstrauisch. Er verbellt erstmal alles und jeden und selbst Menschen, die sich schon länger mit ihm beschäftigen, dürfen ihn nicht anfassen. 

Hier braucht es noch eine große Portion Geduld, bis Hank seine Scheu ablegt. 

Wer also ein besonders großes Herz hat, ausreichend Zeit und sich keine Illusionen darüber macht, welche anspruchsvolle Aufgabe mit Hank bei ihm einzieht, soll bitte bei uns vorbei kommen. 

 

 

 

 

3364 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Rottweiler    Geburtsdatum: August 2017

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 5.5.20

 

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 4.6.20: Schauen Sie mal, wie freundlich hechelnd/lächelnd ich auf meinen neuen Bildern in die Kamere schau. Ob sich so die/der RICHTIGE in mich verliebt?

 

Bild Bild Bild Bild

Servus zusammen, ich bin "Buster". Ob ich nach dem Komiker Buster Keaton benannt wurde, weiß ich nicht. Lustig drauf sein, kann ich jedenfalls :-)

Schließlich bin ich noch ein junger Hupfer, der voller Energie und Tatendrang steckt. In meiner früheren Familie hatte ich drei Menschenkinder und einen Zweithund zum spielen. So wuchs ich dort zu einem prächtigen Rüden heran.

Auch an meiner intellektuellen Ausbildung wurde in einer Hundeschule gearbeitet. Leider nur bis ca. zum Abschluss der Grundschule.... Da es aber für einen 56kg-schweren Hund IMMER ratsam ist, es bis zum Hundeabitur (=einwandfreies Benehmen gemäß menschlicher Definition) zu schaffen, ist es in meinem speziellen Fall sogar vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Denn wie der fachkundige Leser bemerkt hat, bin ich ein Rottweiler. Und diese Rasse fällt in Bayern unter eine Verordnung, welche dem Halter/Hund-Team das erfolgreiche Ablegen eines Wesenstests vorschreibt. Außerdem muss die Kommune des künftigen Wohnorts die Zustimmung geben, dass ich dort glücklich sein darf. 

Sie sehen also, ein paar Steinchen liegen mir noch auf meinem Weg zu Ihnen. Diese wegzuräumen ist aber ein Klacks, wenn wir zusammen halten. Ich werde meinen Teil dazu beitragen, versprochen! Wie schon erwähnt bin ich kinderlieb (bitte aber die größere Variante, die meine Figur aushält), freundlich und auch mit anderen Hunden verträglich. Das Alleinebleiben kenne ich nicht, habe bisher immer als Zweithund gelebt. Ach ja - und ein Garten würde das Herz in meiner breiten Brust ganz glücklich schlagen lassen. Darf es auch für Sie schlagen?

437 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Schäfer-Jagdhund (?)-Mix    Geburtsdatum: Dez 2017

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 30.04.20

Bild

Aktuelles vom 29.5.20: Ist das eine lange Zunge, hm? Wenn Sie mit mir durch dick und dünn gehen wollen, schlabbere ich Sie gerne mal damit ab. Wenn Sie mich besuchen kommen wollen, einfach unter Tel. 0941/85271 einen Termin ausmachen. Hoffentlich bis bald?

Bild Bild

Kommen Sie schon, geben Sie es zu: dieser Blick ist unwiderstehlich, oder? In Kombi mit den wascheligen Schlappohren bin ich die Erfüllung Ihres Hundetraums!!!

Ok, das hätten wir geklärt, gerne können Sie unter Tel. 0941/85271 einen Besuchstermin für mich vereinbaren. 

Ach Sie wollen noch etwas mehr über mich wissen? 

Aber gerne doch: ich bin gegenüber Menschen sehr freundlich, aufgeschlossen und lieb. Auch Kinder mag ich sehr. Wenn diese aufgrund meines jugendlichen Ungestüms jedoch umplumpsen, darf mir das nicht zur Last gelegt werden, göll? 

Andere Hunde mag ich so ganz prinzipiell auch, jedoch habe ich an der Leine das typische
"Hey-Alter-komm-Du-mir-ja-nicht-blöd-weil-sonst-komm-ich-Dir-vorher-blöd"-Syndrom. Soll heißen, dass ich noch etwas unsicher bin und laut bellend den Macker mache, der ich aber eigentlich gar nicht sein will.

Überhaupt muss ich beim Gassi gehen noch viel cooler werden. Vorbeifahrende Autos, Radfahrer, Jogger, Hasen, Rehe & Co. reizen mich durch ihre Bewegung einfach total zum hinterher düsen. Könnte auf Vorfahren aus der Berufsgruppe der Jäger schließen, könnte aber auch einfach bedeuten, dass ich noch etwas mehr Benimm lernen muss.

Das wiederum ist für so ein smartes Kerlchen wie mich ein Klacks. Ich lerne gern, schnell und easy.  

Wer will mit mir das Abenteuer "Leben" erleben?

339 Aufrufe • Kategorien: Hunde
1/2 Zur Seite 2 »