Rasse: Pyrenäen-Berghund    Geburtsdatum: 12.12.2017

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 5.12.20

Aktuelles vom 13.1.21: Leo ist seit heute probewohnen. Nach einer wochenlangen Kennenlernzeit durfte er heute mit seinem neuen Menschen mit nach Hause fahren.
Drücken wir ihm alle Daumen & Pfoten, dass er für IMMER bleiben kann und darf. 

Auf Schnee bin ich besonders schee :-)

Bild Bild Bild Bild


Bild
 Bild Bild Bild Bild

Ist meine Nase zu groß? Nicht oder? Denn schließlich muss sie ja zum Rest von mir passen:

Körper = groß
Appetit = groß
Bewegungsdrang = groß
Schutztrieb = groß
Derzeitiger Berg an Problemen = riesengroß

Aber fangen wir von vorne an. Ich bin "Leo" und ich kam zusammen mit meinen Geschwistern ursprünglich aus Rumänien. Wegen illegaler Einfuhr wurden wir Anfang 2018 beschlagnahmt und kamen ins Tierheim Regensburg. Von dort aus wurden wir vermittelt. Ich durfte über 2 Jahre bei einer netten Familie glücklich sein, wo ich viel Platz hatte und einen großen Hof zum bewachen mein Eigen nannte. 

Wir Pyris oder "Patou" wie uns unsere Liebhaber nennen, wurden ursprünglich gezüchtet, um in den Bergen die uns anvertrauten Schafe oder Ziegen gegen Angriffen von Wölfen oder sogar Bären zu schützen. Dass wir hier als Familienhunde plötzlich zu allen nett und lieb sein sollen, ist schwer.... 

So verwarne ich andere Hunde, die auf MEINEM Planeten wandeln, lautstark und deutlich. Wenn sich also nahezu 50 KG in die Leine werfen, braucht Mensch schon Kraft, um nicht mitgerissen zu werden. Leider zeigte ich auch bei meiner bisherigen Familie vehement, wenn mir etwas oder jemand nicht passte. Dass das auch mal ein kleines Kind oder ein durchaus willkommener Besucher meiner Menschen war, wurde mir schließlich zum Verhängnis. Ich wurde zurückgebracht. 

Viele - auch rasseerfahrene - Interessenten haben sich schon für mich gemeldet, jedoch war bisher noch nicht der oder die richtige dabei. Ich glaube nämlich, dass SIE es sind. SIE hatten bereits Herdenschutzhunde in Ihrer Familie, haben derzeit keine anderen Hunde oder Katzen oder Hühner oder anderes Kleingetier (was ich alles zum fressen gerne hab), haben keine Kinder, viel Platz, viel Zeit, haben etwas entfernte oder taube Nachbarn (ich belle laut und melde was immer ich sehe) und haben sich soeben in mich und meine große Nase verliebt. Ja? 

Prima, dann rufen Sie bitte an und machen Sie einen Kennenlerntermin aus: Tel. 0941/85271 Denn wir müssten uns schon einige Male treffen, bevor ich Vertrauen fasse. 

 

848 Aufrufe • Kategorien: Hunde
« Flocke - auf Pflegeplatz » Zurück zur Übersicht « Jacky - darf auf Pflegestelle bleiben »