Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild

Hallo hier ist die Familie Meier, vor jetzt schon vier Wochen durften wir das schwarze Kaninchen "Klopfer" mit nach Hause nehmen. Unsere Häsin Lilly, die kurz vorher ihren Partner verloren hat war mächtig aufgeregt wer da neues kommt. Zwei Tage gab es wilde Fang- und Jagspiele im provisorischen Gehege. Mit der Zeit wurde es ruhiger und die Rangordnung war ausgemacht. Seitdem sind beide glücklich zusammen und erkunden ihr Gehege im Garten. Am Wochenende war der erste Ausflug in den großen Garten. Das war aufregend da wir nicht wussten ob Maxi wie Lilly nach dem Austoben wieder freiwillig zurück ins Gehege kommt. Aber alles war gut beide kamen ganz brav nach einiger Zeit zurück. Von unseren Mädels bekommen sie regelmäßig viele Streicheleinheiten. Maxi und Lilly sind beide zufrieden sich gefunden zu haben und dürfen hoffentlich noch viel Zeit miteinander verbringen. Herzliche Grüße Familie Meier

2 Aufrufe

Bild Bild Bild

Liebe Tierschutz Mitarbeiterinnen, auch wenn ich euch ein bisschen vermisse, muss ich sagen, dass ich es mit meinem neuen Zuhause sehr gut getroffen habe. Meine Dosenöffnerin hat sich viel Mühe gegeben mir gemütliche Plätze überall in der Wohnung bereit zu stellen, die ich auch ab und zu nutze, aber eigentlich döse ich am liebsten auf einer Wolldecke auf ihrem Schoß :) Ab 7 Uhr morgens, wenn ich auch langsam müde werde, darf ich mich sogar mit unter die Bettdecke schlawinern, wo sie mich dann bis nachmittags schlafen lässt. Anfangs war der Balkon ein absolut uninteressanter Ort für mich, aber als es wärmer wurde habe ich seine Vorzüge kennengelernt: man kann da so viel erschnüffeln, sehen und hören, und es gibt auch einen riiiesigen Sitzsack ganz für mich allein, auf dem ich chillen und die Sonne genießen kann! Danke für alles und ganz liebe Grüße aus Königswiesen! Paul (und Martha)

38 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo! Ich bins Twiggy. Ich hatte anfangs als ich adoptiert wurde sehr große vertrauensprobleme. Denn davor wurde ich in kurzer Zeit zwei mal verstoßen. Ich hab mich fast 2 Wochen lang am Schrank und manchmal auch hinter dem Regal versteckt, so dass mich keiner finden konnte. Nur nachts hab ich gegessen und manchmal auch mein Geschäft in der Dusche statt im Katzenklo verrichtet. Mittlerweile hab ich aber gemerkt, dass meine zwei neuen Mitbewohner sehr nett sind und mir nichts antun. Das heißt ich kann trotz meines hohen Alters spielen und kuscheln so viel ich will! Am liebsten sitze ich am Fensterbrett knabbere an meiner Pflanze (die hab ich sogar nur für mich alleine bekommen!) und schreie ein paar Vögel an. Wenn mir das zu anstrengend wird, geh ich ins Bett und dreh mich solange bis ich ausgiebig gestreichelt werde! Es ist richtig schön endlich jemanden zu haben der mich nicht dauernd hoch hebt und bei dem ich sein kann wie ich bin.

26 Aufrufe

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Liebes Team vom Tierschutzverein in Regensburg,

der Tom ist ja jetzt schon fast zwei Wochen bei uns. Wir haben uns schon am ersten Tag super zusammengefunden. Tom hat erst mal sein ganzes neues Reich begutachtet und auch gleich sein Körbchen gefunden und also solches akzeptiert. Er hatte gar keine Scheu vor uns und ist ein richtiger Schmuser geworden.

Die ersten Tage war er schon noch etwas nervös und konnte tagsüber nicht wirklich zur Ruhe kommen. Er musste immer wieder durchs Haus laufen und alles überprüfen, vor allem, ob noch alle da sind. Das hat sich aber vollständig gelegt und er nimmt sich seine notwendigen Ruhepausen auch tagsüber. Nachts hat er sowieso schon durchgeschlafen, seit er bei uns eingezogen ist (Nachts steht sein Körbchen neben unserem Bett).

Mit dem Essen haben wir noch etwas experimentieren müssen. Am Anfang hat Tom nur kleine Portionen geschafft. Mittlerweile hat sich aber auch das gegeben und er schafft die empfohlene Menge ganz locker. Und natürlich kommen da noch die ganzen Leckerlis dazu :-). Wir sind ja ganz fleißig am Lernen: Sitz klappt schon super und der Rückruf manchmal auch. Wir hatten Glück und haben schon eine erste Einzelstunde bei der Hundeschule bekommen. Jetzt üben wir erst mal alleine, bis die Corona-Situation im Landkreis die nächsten Stunden erlaubt.

Die ersten paar Tage sind wir immer im Garten Gassi gegangen, aber seit über einer Woche auch draußen über unsere Feldwege. Der Tom hat sich zu einem richtig guten Gassi-Geher entwickelt, hat die Nase meistens am Boden und markiert wie ein Weltmeister. Große und kleine Geschäfte macht er zuverlässig beim Gassigehen. Spätabends bei der letzten kurzen Runde ist er noch etwas schreckhaft, Dunkelheit mag er nicht so...

Gestern waren wir beim Tierarzt und Tom hat seine zweite Tollwutimpfung bekommen. Der Tierarzt hat auch sonst nochmal geschaut und er war mit allem sehr zufrieden, der Tom wiegt 6,8 kg, hat also nicht abgenommen.

Wir sind also ein ganz gutes Team geworden und ich denke, wir fünf sind sehr glücklich! Anbei schicken wir ein paar Bilder.


Wir möchten Ihnen nochmal sehr herzlich für Ihre Arbeit danken und
wünschen Ihnen auf diesem Wege schöne Ostertage.


Tom mit Familie

34 Aufrufe

Bild Bild Bild

Wir sind jetzt schon fünf Tage im neuen Zuhause und leben uns total schnell hier ein. Johnny hat schon am ersten Tag die ganze Wohnung erkundet und auf dem Sofa mit unseren neuen Dosenöffnern gekuschelt. Das habe ich mich noch nicht getraut, aber seit vorgestern komme ich immer wieder aus meinen Verstecken und lasse mich streicheln. Spielen tun wir sowieso viel und das Essen schmeckt auch, was will man mehr. Wir können es kaum erwarten in den Garten zu gehen, das sieht durchs Fenster alles so spannend aus! Davon erzähle ich dann auch noch :) Marissa

87 Aufrufe
1/90 Zur Seite 2 » 90»