Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

Hallo meine Freunde - Walli hier, wer sich noch an mich erinnern kann der weis, dass ich ein bissl schüchternes Mädl war, das sich am Anfang etwas schwer mit Bekanntschaften gemacht hat. Aber mein Kumpel und alles bester Freund der Friedrich (Fritzi) durfte mit mir zusammen ausziehen und ich muss sagen wir finden es hier super. Wir haben total viel Platz und wenn wir nicht gerade durch´s Haus fetzen und uns auspauern, haben wir ganz viele tolle Plätze um uns auszuruhen und zu entspannen. Klar bin ich noch etwas vorsichtiger als der Fritz - der ist schon ganz in seinem Kuschel Element, aber ich bin auch schon ganz mutig geworden und will natürlich überall mit dabei sein. Unsere Menschen sind sehr lieb und geduldig mit mir was ich toll finde. Wenn ich dann bereit bin dürfen wir auch endlich raus, aktuell gefällt es uns aber hinter dem Fenster auch noch super. Wir sind jetzt zwei echte bayerische Dorf Katzen und das gefällt uns sehr weil es aus dem Fenster schon immer viel zu sehen gibt. Vielen Dank liebes Katzenhaus Team, dass Ihr Euch so toll um uns gekümmert habt und mich mit dem Fritz verkuppelt habt. Wir haben uns total gern und wollen für immer zusammen bleiben!!!!

20 Aufrufe

Bild Bild

Ein Gruß aus der Ferne Meine Schwester und ich schicken die besten Grüße aus unserem Zuhause. Gut, dass Frau Doktor uns auch kränkelnd ausziehen hat lassen; etwas Besseres hätte uns nämlich nicht passieren können. Es gibt hier nicht nur zwei, sondern sogar vier menschliche Dosenöffner. Wir haben hier rechtmäßige Namen für unseren Stand bekommen: Simba und Nala. Wir kannten ja nur unser kleines Katzenzimmer, das wir auch noch mit Benjamin und Blümchen teilen mussten. Jetzt sausen und genießen wir unser Leben in einem großen Haus. Wir fühlen uns hier pudel- ach katzenwohl. Wie es sich für kleine Katzenkinder gehört, haben wir viele Flausen im Kopf, probieren überall hochzuklettern und spielen auf Teufel komm raus. Nala hat ein wenig länger gebraucht, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, ich fand mein neues Reich auf den 1.Blick perfekt. Meinen Menschen schurre ich schon mal das ABC vor, wofür ich noch mehr Streicheleinheiten bekomme. Das ist so schön. Im Frühling werden wir kastriert und dann dürfen wir sogar raus ins Freie zu den freundlichen Nachbarskatzen, die uns schon durch’s Fenster begrüßt haben. Wir melden uns wieder. Macht’s es gut. Simba

42 Aufrufe

Bild Bild

Liebes Team, heute vor einer Woche haben wir Luca und Lucy zu uns geholt. Schon im Tierheim hatten wir ein gutes Gefühl, und zuhause hat es sich mehr als bestätigt. Das Pärchen hat sich vom ersten Tag an wohl gefühlt und sich gleich verschiedene Lieblingsplätze ausgesucht. Sehr gern schlafen sie im Hochbett unserer 9jährigen Tochter. Sie sind unheimlich verschmust und kuschelig und suchen Familienanschluss. Sogar unsere 3jährigen Zwillinge, die auch sehr aufdringlich sein können, dulden sie und lassen sich sogar von ihnen herumtragen. Noch nie haben sie ihre Krallen gegen uns ausgefahren. Wenn es ihnen zu viel wird, finden sie viele schützende Verstecke im ganzen Haus. Aber da sind sie nur kurz, dann wollen sie wieder mit dabei sein. Essen und Verdauung sind bisher gut. Wir sind schon gespannt, wie es dann im Januar wird, wenn sie das erste Mal raus dürfen. Wir haben Luca und Lucy fest in unser Herz geschlossen und hoffen, dass wir sie lange haben dürfen. Wir danken euch allen für die wertvolle Arbeit, die ihr dort leistet. Viele Grüße von uns allen

33 Aufrufe


Bild Bild Bild

Hey ich bin´s euer Pepper. Was soll ich euch besseres berichten als dass ich ernsthaft adoptiert wurde und ich soooooooooo unfassbar glücklich darüber bin. Ich habe ein Zuhause wovon ich immer geträumt habe. Ein Haus mit Garten eine Schwester, die zwar noch etwas zickig ist aber wir freunden uns schon an. Die Menschen hier lassen mich überall hin geben mir Kuschel-und Streicheleinheiten sooft ich es will. Schlafplätze , Freilauf und Futter ohne Ende . Naja des mit dem Futter ist nicht so aber ich kriege was der Arzt verordnet und daran wird sich leider gehalten aber des ist ganz ok denn ihr wisst ja ich war sehr krank und ich will es nicht mehr werden. Die Tage kommt bein Kumpel aus dem Tierheim auch noch hier her und dann steigt aber die Party. In diesem Sinne euer Pepper oder wie sie hier sagen Peppi

113 Aufrufe
1/111 Zur Seite 2 » 111»