Katzenvirus auf Zypern

Auf Zypern starben Analysen zu Folge seit Jahresbeginn tausende Katzen an einem aggressiver gewordenen Tier-Coronavirus. Auch Großbritannien meldete einen ersten Fall. „Aktuell sind noch keine Krankheitsausbrüche in Deutschland beschrieben“, so Katrin Hartmann von der Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das Risiko sei durch den Import infizierter Katzen aber gegeben. 

Auf Zypern gibt es eine große Population herrenloser Katzen, die häufig in andere Teile Europas und in die ganze Welt gebracht werden. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen